Decke streichen ohne Streifen - so gelingt's

Eine Decke zu streichen, ganz ohne Streifen, kann ein schwieriges Unterfangen sein. Mit den folgenden Tipps kann es Ihnen jedoch problemlos gelingen.



👉 Was Sie benötigen:




👉 Eine Decke streifenfrei streichen - Tipps
Setzen Sie bei Farbe und Zubehör auf QualitĂ€t. Es wird Ihnen Zeit, Arbeit und in einigen FĂ€llen auch Geld sparen, direkt zur preisintensiveren Wandfarbe mit hoher Deckkraft zu greifen, als mit gĂŒnstigerer Farbe mehrmals ĂŒberstreichen zu mĂŒssen. Und auch wenn die Lammfellrolle in der Erstanschaffung mehr zu Buche schlĂ€gt, wird sie Ihnen durch die gleichmĂ€ĂŸige Farbverteilung und BestĂ€ndigkeit langfristig Geld sparen. 
Arbeiten Sie lieber deckennah, also von einer Leiter aus, als mit einer Teleskopstange. Sie erzielen dadurch einen besseren Krafteinsatz und eine gleichmĂ€ĂŸigere Farbverteilung. 
Benutzen Sie fĂŒr RĂ€nder, Ecken und Kanten nicht die Farbrolle, sondern einen hochwertigen Pinsel. 
Möchten Sie die Decke streichen, ohne unschöne Streifen zu erhalten, sind auch Licht und Temperatur entscheidend. Setzen Sie auf helles Tageslicht, vermeiden Sie hohe Temperaturen und Zugluft, dadurch trocknet die Farbe gleichmĂ€ĂŸiger und vergessene Flecken sind leichter zu erkennen. 
Wenn Sie die Decke streichen und Streifen vermeiden möchten, malern Sie jeweils deutliche ĂŒberlappende Bahnen. 
Verteilen Sie die Farbe gleichmĂ€ĂŸig auf der Rolle und streifen Sie ĂŒberflĂŒssige FlĂŒssigkeit ab. 
Tragen Sie die Farbe auf der Decke zunĂ€chst als LĂ€ngsstreifen auf und verstreichen Sie sie dann auch quer, dadurch wird Sie streifenfrei und gleichmĂ€ĂŸig verteilt. 
Streichen Sie den Farbroller niemals ganz aus, sondern erneuern Sie die Farbmenge regelmĂ€ĂŸig. 
Geben Sie der Farbe Zeit zum Trocknen, bevor Sie das Ergebnis beurteilen. Selbst bei gleichmĂ€ĂŸiger BelĂŒftung und niedrigen Temperaturen werden einige Bereiche frĂŒher trocken sein als andere, wodurch die Decke nach dem Streichen noch Streifen aufweisen kann.

👉 Ohne Streifen malern - SonderfĂ€lle
Sind Decke und WĂ€nde mit BelĂ€gen, beispielsweise durch Rauchen oder Kochen, verschmutzt, wird eine Sonderbehandlung vor dem Streichen notwendig. Das Auftragen eines Untergrundes kann in den meisten FĂ€llen streifenfreies Malern ermöglichen.  
Benutzen Sie in besonders feuchten RĂ€umen, wie Bad oder KĂŒche, Spezialfarbe. Setzen Sie dabei auf scheuerbestĂ€ndige Farben, die eine Fungizid-Wirkung haben. Durch diese wird hĂ€ufiges Streichen unnötig und leichte Verschmutzungen können einfach abgewischt werden.